Warum dieser Blog

In den sozialen Netzwerken wie Facebook werden oft Links zu umfangreicheren Artikeln und auch Sprüche gepostet, die zwar gut klingen, aber einer eingehenden Prüfung nicht standhalten. Der Like-Button und die Kommentarfunktion sind für mich ungeeignet, darauf einzugehen. Ich habe zu viele Ideen. Das Schreiben hilft mir, Gedanken zu ordnen und Schlussfolgerungen zu finden. Natürlich auch Eindrücke festhalten, Gefühle. Ob daraus irgendwann ein neues Buch wird, kann ich nicht sagen.

Es liegt außerdem die eine oder andere kürzere Arbeit in meinen Schubladen, die dort nicht verstauben muss. Das Gleiche gilt für meinen Fundus an Fotos aus allen möglichen Ecken der Welt. Text und Bilder zu verbinden ist eine ideale Kombination für kreative Ideen.

Nicht zuletzt stoße ich immer wieder auf Publikationen, vor allem Sachbücher, aus dem englischsprachigen Raum, die es nicht in deutscher Übersetzung gibt. Ich möchte die Inhalte und meine Gedanken darüber hier vorstellen. Vielleicht wird dann doch ein Verlag/Übersetzer darauf aufmerksam.